Galerie Winterweihnacht

Winter Weihnacht

Juckt dir im Herbst der kleine Zeh, bringt der Winter Eis und Schnee.
Rennt dir davon die knappe Zeit, ist die Weihnacht nicht mehr weit.

Auf der linken Seite (vorher) zeige ich jeweils die Fotos, aus denen die fertige Bildmontage, auf der rechten Seite (nachher), entstanden ist.

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne meine Zustimmung verwendet werden.

vorher

nachher

Ungeheuer zähmt man am besten, solange sie noch klein sind. Dann sind sie einem später auch nicht ungeheuer.

Bild anklicken zum Vergrößern

Ausschnitt vom oberen Bild und Objekte einmontiert.

vorher

nachher

Was soll hier verkauft werden? Die Erinnerung an den Tag, als Menschen die Süßigkeiten aus der nunmehr leeren Tüte genascht haben? Die Memoiren des Stückchens alten Fußbodens? Das sind sicher interessante Geschichten.

Bild anklicken zum Vergrößern

Ausschnitt vom oberen Bild als Hintergrund, Stückchen Fußbodenbelag (Mitte) und Tüte (unten) freigestellt und mehrfach einmontiert.

vorher

nachher

Schlittenfahren auf dem Gehweg verboten? Wo bitte, geht hier ein Weg?

Bild anklicken zum Vergrößern

Ausschnitt aus oberem Foto mehrfach wieder einmontiert, freigestellte Objekte eingebaut.

vorher

nachher

Die süßen Früchte erreichen wir im Leben oft nur über rutschige, unsichere, von Gefahren gesäumte Wege. Da braucht es schon Mut, solch einen Weg dennoch zu betreten.

Bild anklicken zum Vergrößern

Spieße und Zweig freigestellt und in den Hintergrund eingebaut.

vorher

nachher

Baumpflege

Bild anklicken zum Vergrößern

Freigestellten Baum und Hände in den Hintergrund einmontiert.

vorher

nachher

Der Blick durch den Zaun

Bild anklicken zum Vergrößern

Bilder übereinander gelegt, den Zwischenraum vom Zaun frei radiert.

vorher

nachher

Das Schneetor

Bild anklicken zum Vergrößern

Ausschnitt vom Bild links unten auf oberes Bild gelegt und radiert.

vorher

nachher

Manchmal muss erst etwas Eis und Schnee abgekratzt werden, um zu sehen, was (wer) sich dahinter verbirgt.

Bild anklicken zum Vergrößern

Ausschnitt vom mittleren Bild auf oberes Foto montiert, dazu etwas blauen Himmel, einen Hund und ein Waldwesen, das aus dem unteren Bild entstanden ist.

vorher

nachher

Das verlorene und wiedergefundene Schaf

Bild anklicken zum Vergrößern

Die ersten beiden Bilder ineinanderkopiert, Hand und freigestelltes Schaf einmontiert.

vorher

nachher

Rettende und helfende Hände finden sich in allen Lebenslagen.

Bild anklicken zum Vergrößern

Freigestellte Objekte in den Hintergrund einmontiert.

vorher

nachher

Ein herrlicher Wintertag lädt ein, zu einem geruhsamen Familien-Ausritt.

Bild anklicken zum Vergrößern

Die ersten zwei Bilder übereinander gelegt, radiert, Pferd freigestellt, mit verschiedenen Reitern bestückt.

vorher

nachher

Losgelöst
Frei wie die Adler, frei wie das Blatt, losgelöst vom Baum, die Kette kettet niemanden fest, keine Hindernisse halten die Waderer auf...
Und warum stimmt es dich dennoch traurig?

Bild anklicken zum Vergrößern

Adler und Wanderer aus den Schildern freigestellt und mit Kette und Blatt auf den Hintergrund montiert

vorher

nachher

Silvesterblei

Bild anklicken zum Vergrößern

Oberes Bild als Hintergrund, verschiedene Bleifiguren einmontiert, blau eingefärbt.

vorher

nachher

Bild anklicken zum Vergrößern

Ohne Worte!

vorher

nachher

Schichtwechsel
Der Winter geht, der Frühling kommt.

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Es gibt Tage,
da steht die Welt auf dem Kopf, die Weidezäune hängen am Himmel und die Pferde galoppieren durch den Winterwald...

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Tschüss, Schneemann!
So Schneemann, jetzt ist es genug mit Winter. Mach’s gut bis zum nächsten Jahr!
Was sagst du da, kleiner Hund? Ist es denn schon wieder Frühling?

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Herr Bandel schaut etwas grimmig drein. Anscheinend hat er genug vom Schnee. Dabei hat der ihm so ein schickes Mützchen geschenkt.

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Haaalllooo!
Guck mal, wer vor deinen Füßen steht!

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Waldweihnacht

Bild anklicken zum Vergrößern

Auschnitt aus dem Originalfoto gespiegelt und Figuren einmontiert.

vorher

nachher

Weihnachten kann überall geschehen.
Hinter den schäbigsten, ärmlichsten, unscheinbarsten Fassaden leuchtet oft das wärmste und hellste Licht.
Nicht nur hinter den Fassaden von Gebäuden, sondern auch hinter der äußeren Hülle, dem Antlitz von Menschen.

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Vor Weihnachten haben die Weihnachtsengelchen viel zu tun. Geschenke verpacken, Plätzchen backen, Christbaumschmuck sortieren...
Zum Glück ist ihnen Shari zur Hilfe geeilt, damit sie auch pünktlich fertig werden.

Bild anklicken zum Vergrößern

Die zwei alten Postkarten übereinander gelegt, radiert, einige Wolken zugefügt, die Schrift freigestellt und versetzt.

vorher

nachher

Eine Winterreise in die Vergangenheit...
Vieles hat sich über die Jahrzehnte verändert, -
doch der Schnee, der ist noch immer der Gleiche.

Bild anklicken zum Vergrößern

Personen und Hund in die alte Postkarte eingefügt und angepasst.

vorher

nachher

Ein Kunstwerk aus Schnee! (Foto links oben)
Vielleicht das Hermannsdenkmal? Die Wärme hat ihm arg zugesetzt. Doch es ist gerettet worden und kommt in einer wärmebeständigen Variante, als Fotomontage, zu neuen Ehren.

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Weihnachtsschein in kaltem Eis,
verborgen und leis,
möchte schmelzen mit seinen Kerzen
das Eis in vielen Herzen.

Bild anklicken zum Vergrößern

Alle Jahre wieder kommt die Weihnachtszeit.
Kerzen werden angezündet oder mit Hilfe von Strom aus der Steckdose zum Leuchten gebracht. Der Weihnachtsschein erstraht in jedem Haus. Doch leuchtet er auch in unseren Herzen? In manchen Menschenherzen leuchtet er tief im Inneren, kaum sichtbar und kaum spürbar, eingeschlossen vom Eis einer großen inneren Kälte. Alle Jahre wieder möchte das Licht der Weihnacht, äußerlich symbolisiert durch unzählige Kerzen, das Eis in vielen Herzen zum Schmelzen bringen. Ich wünsche uns, dass es gelingen möge.

vorher

nachher

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Es schneit der Schnee,
der Havi rennt,
der Schneemann hätt' es fast verpennt, –
der Weihnachtsmann ist da,
am Ende vom Advent.
Geschenke unter'm Weihnachtsbaum,
erfüllt wird jeder Hundetraum!
 

Bild anklicken zum Vergrößern

Bild anklicken zum Vergrößern

„Na, seid ihr auch alle schön artig gewesen?”

Bild anklicken zum Vergrößern

So ein kuscheliger Havaneser Hund hätte dem Jesuskind sicher auch große Freude gemacht.

Bild anklicken zum Vergrößern

Der kleine Weihnachts-Havi wandert in großen 7-Meilen-Weihnachtsstiefeln auf das Weihnachtsfest zu.
 

Leise rieselt der Schnee...

Na dann,

Frohe Weihnachten!

Auf der Reise nach Weihnachten

Wir reisen durch den Dezember, vom 1. bis zum 4. Advent, und am Heiligabend haben wir es geschafft. Weihnachten ist erreicht!

 nach oben