Galerie Der Rote Flieger

Der Rote Flieger

Nach einem Besuch des Hermannsdenkmals trafen wir auf ein einsames, kleines, rotes Flugobjekt (siehe unten). Da sagten wir so zu uns:” Och, steigen wir doch einfach mal ein.” Das war der Beginn unserer Abenteuer mit dem “Roten Flieger”

Auf der linken Seite (
vorher) zeige ich jeweils die Fotos, aus denen die fertige Bildmontage, auf der rechten Seite (nachher) entstanden ist.

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne meine Zustimmung verwendet werden.

vorher

nachher

Hier werde ich von meinem freundlichen Reisebegleiter zu einem ersten freundlichen Flugversuch abgeholt.

Bild anklicken zum Vergrößern

Das Bild ist aus den beiden Fotos (links) entstanden. Der Flieger, die Personen und das Hündchen wurden freigestellt und auf den Hintergrund montiert.

vorher

nachher

Die ersten Flugversuche gestalteten sich etwas schwierig. Trotz intensivem Studium der Gebrauchsanleitung landeten wir (beinahe) in einer dicken Pfütze.

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Bei einem unserer Ausflüge haben wir im Wald ein total idyllisches Häuschen gefunden, das zum Verkauf angeboten wurde. Sollten wir zuschlagen?
Oder war es doch gesünder, rasch weiter zu fliegen?

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Hier ist Uwe einmal in die Rolle des Hermann geschlüpft, und der Hermann dreht begeistert eine Runde mit dem Roten Flieger. Ist ja auch ziemlich langweilig, tagein tagaus einsam auf seinem Sockel zu stehen.

Bild anklicken zum Vergrößern

vorher

nachher

Der Hermann hat nach seinem Ausflug mit dem Roten Flieger Gefallen an der Freiheit gefunden. Er möchte so gerne einmal gehen, wohin er möchte, und sich bewegen können wie die Menschen, die ihn jeden Tag besuchen kommen. Wir tun ihm den Gefallen und erwecken ihn für einen Tag zum Leben.

Bild anklicken zum Vergrößern

Der Hermann ist von dem Bild links freigestellt worden. Er hat bunte Kleidung bekommen und eine gesunde Hautfarbe. Das Schwert haben wir ihm lieber abgenommen. Man weiß ja nie...

vorher

nachher

Hier sind Grenzflieger an der Feuerschranke zur Unterwelt unterwegs. Wir brauchen wohl keine Sorgen haben, dass ein Mensch unbefugt diese Grenze überschreiten wird.

Bild anklicken zum Vergrößern

Das Bild oben links ist mit einem Flutfilter geflutet worden.
Die Ungeheuer sind aus den Folgen eines ausgekippten Farbeimers auf einer Straße entstanden. (Bild Mitte)

vorher

nachher

Es ist Halloween! Dichter Nebel umschließt uns und das Hermannsdenkmal! Seltsame Dinge geschehen, und wir sind froh, mit unserem Roten Flieger diese unheimliche Stätte verlassen zu können.

Bild anklicken zum Vergrößern

Erstes Bild oben links ist auf zweites Bild gelegt worden und teilweise radiert.
Die bleichen Menschen stammen aus dem Fußgängerschild.
Der steinerne Wächter (unten) ist gleich mehrfach erschienen und zu Halloween mit menschlichen Augen ausgestattet worden.

vorher

nachher

Ich träumte, im Wald am Donoperteich, zwischen zwei alten, dicken Bäumen, war die Tür zum Meer. Ein Teil von mir war schon durch das offene Tor geschritten, ein Teil war auf dem Weg dorthin. Ein weiterer Teil von mir wartete noch auf Uwe, der soeben mit dem Roten Flieger aus seinem Traum hinüber gesaust kam.

Bild anklicken zum Vergrößern

Bilder übereinander gelegt und entsprechend radiert.
Freigestellte Personen und Fische einmontiert, z.T. ineinander kopiert oder Deckkraft verringert.

vorher

nachher

Ei verflixt! Ist das tief!
Da sind wir wohl etwas zu hoch geflogen mit unserem Roten Flieger. Nur gut, dass über den Wolken diese Landebahn gewesen ist.

Bild anklicken zum Vergrößern

Oberes Bild kam auf unteres Bild und wurde radiert. Ein paar zusätzliche Wolken eingefügt, fertig.

 nach oben